deutsch | english | русский

Alt & Antik

„Die alten Meister“ der Perser-Teppiche.

Diese wertvollen Perserteppiche werden vor allem von Kennern und Liebhabern handgeknüpfter Teppiche geschätzt. Ein antiker Teppich hat den Vorteil, dass er auch in einer modernen Einrichtung sehr schöne Akzente setzt, so wie heute ein zeitgenössisches Interieur oft mit einzelnen Antiquitäten ergänzt wird. Orientteppiche, welche über 100 Jahre alt sind, bezeichnet man als antik.

Ein Teppich aus den großen kaiserlichen Teppichmanufakturen, wie Ferahan, Isfahan Ahmad (auf Seide geknüpft), Kirman Laver, Teheran, Senneh (Kurdistan), Chorasan und Heris versetzt jeden Sammler in wahre Euphorie. Es ist ein besonderer Service unseres Hauses, solch alte und exzellente Seltenheiten aufzufinden.

Der Preis solcher Unikate setzt sich aus der Einzigartigkeit, der Qualität und Schönheit, sowie dem perfekten Zustand des Teppichs zusammen. Orientteppich-Raritäten aus den letzten Jahrhunderten werden bei Christie’s und Sotherby’s für Millionenbeträge versteigert.

In München finden Sie wohl die beste Adresse in Europa, um einen alten Perserteppich, sei es ein Keschan, ein Sarough oder ein Ghom zu erwerben. Ein persischer antiker Teppich soll fein und in den Farben ausgewogen sein. Für alte Teppiche aus dem Kaukasus, wie Kazak, Kelim, Turkmenen, Belutsch usw. finden Sie eine extra Einführung unter Kazak & Co.

Klassische Provinzen wie Keschans und Kirmans sind weltweit als Sammlerobjekte besonders begehrt. Besonders bei den antiken Kirman-Laver Brücken macht sich eine deutliche Verknappung bemerkbar. Einen antiken Teheran zu erstehen, ist ein Erlebnis wie einen seltenen roten Diamanten zu finden. Die Besitzer dieser meisterhaften Knüpfkunst schätzen ihren großen Farbenreichtum und die ruhige Ausstrahlung.

Durch anklicken der Bildausschnitte erfahren Sie mehr über die Prachtstücke aus der Blütezeit der Teppichknüpfkunst.

Eine Besonderheit innerhalb dieser wertvollen Antiquitäten sind Bildteppiche. Sie sind oft von musealer Qualität, da sie nicht belaufen werden, sondern meistens an der Wand hängen. Oft werden Bildteppiche auch wirklich als Bildersatz verwendet. Bei Altbauten im Treppenaufgang ist eine antike Brücke immer ein Hingucker.

Viele Kunstliebhaber kaufen antike Teppiche als Wertanlage, was durchaus sinnvoll ist. Ein alter Teppich aus dem Orient, besonders aus Persien wird oft über Generationen vererbt, er ist keiner Modeströmung unterworfen und behält immer seinen Wert, wenn der Erhaltungszustand gut ist.

Falls Sie sich für alte und antike Teppiche interessieren, nehmen Sie Kontakt mit uns auf oder besuchen Sie uns am Maximiliansplatz. Alte und antike Teppiche sind Schätze aus vergangenen Zeiten und erfreuen uns immer noch im Alltag.

Wir kümmern uns gerne um Ihr Anliegen und Ihre Wünsche. Schreiben Sie uns: info@teppichhaus-sami.de oder rufen Sie uns an: +49-89-29 16 09 85.