deutsch | english | русский
14 / 15

Ghaswin

Kenner schätzen die Überhöhung von einer feinen Keschan Brücke – es ist der Ghaswin. Im 16. Jahrhundert war Ghaswin die Hauptstadt des Safawiden Reiches, der Blütezeit der persischen Kunst. Der kleine Ort 150 km nordwestlich von Teheran war schon immer für seine feinen Teppiche bekannt. Es wird aber schon lange Zeit dort nicht mehr geknüpft. Für Kenner und Liebhaber ist es daher ein besonderes Highlight so eine Brücke zu finden.

Sie interessieren sich für diesen Teppich?

Rufen Sie uns an unter +49-89-29 16 09 85 oder schreiben Sie uns: